WOHNedition GARTENedition HOBBYedition KOCHedition IMPRESSUM


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 





 

SONSTIGES

 

 
Schutzkleidung

 

www.garpa.de
www.garpa.de
Auch die Kleidungsstücke des Hobbygärtners sollten über die Eigenschaften eines guten Werkzeugs verfügen, und geschmeidig, anpassungsfähig, strapazierfähig, bequem sowie leicht zu reinigen sein.
 
Dabei kommt den Schuhen und Handschuhen die größte Bedeutung zu. Einige schwören auf die schlanken, kniehohen Gummistiefel aus gefüttertem Kautschuk, die gut sitzen und die Füße vor Nässe bewahren. Andere entscheiden sich für die offenen Gartenclogs, die sich ohne große Mühe an der Tür an- und ausziehen lassen und außerdem problemlos gereinigt werden können. Sie sind zwar nicht für schwere Arbeiten im Garten oder Teich geeignet, aber bezüglich der Strapazierfähigkeit und Nützlichkeit im Gemüse- und Blumengarten unschlagbar.
Handschuhe müssen sich vor allem den Händen der Träger anpassen und diese schützen. Sie sollten aber auch ein optimales Fühlen zulassen und trotzdem die Hände vor Stichen, Stößen und Verletzungen bewahren.

Als Gartenkleidung empfehlen sich Hemden und Hosen aus Baumwolle oder Leinen. Gute Kleidung besteht aus zweifädigem Garn und ist an den stark beanspruchten Stellen verstärkt. Um sich vor Insektenstiche und Zecken zu schützen, ist es besser bei Arbeiten beispielsweise unter Sträuchern statt Shorts lange Hosen zu tragen und die Hosenbeine in die Stiefel zu stecken. Die Jacken sollten unempfindlich und robust sein, locker sitzen und sich leicht reinigen lassen.

 

 

 

 

 

Benutzerdefinierte Suche